Master of Education (M.Ed.) - Teilstudiengang Sport

Dokumente
Bewerbung / Zulassung
Fachstudienberatung
Notenverbuchung

NEU ab WS 2018/19 - vorbehaltlich der Genehmigung durch das MWK

 

Allgemeine Informationen zum Studiengang

 

Zum Wintersemester 2018/19 wird der Teilstudiengang "Sport" im Studiengang Master of Education (M.Ed.), Profillinie "Lehramt Gymnasium", am ISSW neu eingerichtet. Hintergrund ist die Umstellung der Lehramtsausbildung in Baden-Württemberg auf eine Bachelor-/Master-Studienstruktur. Ausführliche Informationen hierüber finden Sie hier.

 

Alle nachfolgenden Informationen und Dokumente zum Teilstudiengang Sport stehen unter dem Vorbehalt der Genehmigung des Studiengangs durch das Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg. Diese Genehmigung steht derzeit noch aus.

 

Die Absolventinnen und Absolventen des Teilstudiengangs "Sport" im Master of Education, Profillinie "Lehramt Gymnasium", erlangen einen berufsqualifizierenden Abschluss, der ihnen den Übergang in den staatlichen Vorbereitungsdienst für eine Lehrtätigkeit an Gymnasien im Fach Sport ermöglicht. Darüber hinaus stehen ihnen weitere Tätigkeitsfelder der Sportwissenschaft offen, die insbesondere vermittelnde, betreuende sowie wissenschaftliche Tätigkeiten umfassen.

 

Für einen erfolgreichen Abschluss des Studiengangs Master of Education, Profillinie "Lehramt Gymnasium", sind Studien- und Prüfungsleistungen im Gesamtumfang von 120 Leistungspunkten (LP) erforderlich, einschließlich einer Masterarbeit (die in einem der Teilstudiengänge oder in den Bildungswissenschaften angefertigt wird; Umfang: 15 LP).

 

Im Teilstudiengang "Sport" des Master of Education, Profillinie "Lehramt Gymnasium", sind insgesamt 31 LP zu absolvieren, die in fünf Studienmodulen zu erbringen sind. Die Module 1 ("Sportunterricht erforschen") und 3 ("Sportunterricht planen") sind als sog. "Verschränkungsmodule" konzipiert. Durch diese Module sollen Studierende in die Lage versetzt werden, fachwissenschaftliche Fähigkeiten und Fertigkeiten mit Konzepten forschungsbasierter Fachdidaktik zu verschränken und ihr eigenes professionsbezogenes Handeln auf dieser Basis kritisch zu reflektieren. Die Studierenden sollen auf Grundlage des Erlernten zu praxisorientierter Problemanalyse und Problemlösung befähigt werden. Das Modul 4 ("Sportunterricht auswerten") ist als fachdidaktische Begleitveranstaltung des Schulpraxissemesters konzipiert. Das Modul 2 ("Sportwissenschaftliche Profilbildung") dient der Vertiefung fachwissenschaftlicher Inhalte. Kern des Abschlussmoduls (Modul 5) ist die mündliche Abschlussprüfung im Teilstudiengang. Die (optionale) Masterarbeit in Sportwissenschaft ist ein eigenständiges Modul (Wahlpflichtmodul).

 

Die Lern- und Qualifikationsziele, Inhalte sowie Leistungsvoraussetzungen für einen erfolgreichen Abschluss dieser Module sind im Modulhandbuch (PDF) detailliert dargestellt. Das Absolvieren einzelner Module kann je nach individuellem Studienbeginn (im Wintersemester oder Sommersemester) in anderen Fachsemestern liegen.

 

Veranstaltungen des Teilstudiengangs Sport können auch an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, nach Maßgabe des Lehrangebots, belegt werden. Hierzu ist vorab die Fachstudienberatung zu kontaktieren.

 

 

Dokumente

 

Alle Dokumente zum Master of Education stehen unter dem Vorbehalt der Genehmigung des Studiengangs durch das Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg. Diese Genehmigung steht derzeit noch aus.

 

Prüfungsordnung, Allgemeiner Teil (PDF) - Entwurfsfassung

Prüfungsordnung, Besonderer Teil (PDF)

Modulhandbuch (PDF)

Modulübersicht und empfohlener Studienverlauf (PDF)

Zulassungssatzung (PDF)

 

Folien Informationsveranstaltung WS 2017/18 (PDF)

 

 

Bewerbung / Zulassung

 

Der Teilstudiengang Sport im Master of Education, Profillinie "Lehramt Gymnasium", ist bewerbungspflichtig und zulassungsbeschränkt. Bewerbungen zum Wintersemester sind jeweils bis zum 15. Mai (erstmals: 15.05.2018), Bewerbungen zum Sommersemester sind jeweils bis zum 15. November (erstmals: 15.11.2018) über das Bewerbungsportal der Universität Heidelberg einzureichen.

 

Es findet ein Zugangs- und erforderlichenfalls ein Auswahlverfahren statt. Im Auswahlverfahren werden die (ggf. vorläufige) Gesamtnote des Bachelorabschlusses und ggf. das Ergebnis eines Auswahlgesprächs berücksichtigt. Zu Zugangsvoraussetzungen, Mindestanforderungen sowie zum Auswahlverfahren finden Sie weitere Informationen hier.

 

 

Fachstudienberatung

 

Dr. Jan Sohnsmeyer, Tel.: 06221 / 54-4672, E-Mail: jan.sohnsmeyer@issw.uni-heidelberg.de
Frederik Borkenhagen, Tel.: 06221 / 54-6100, E-Mail: frederik.borkenhagen@issw.uni-heidelberg.de

 

 

Notenverbuchung

 

Bei Fragen zur Verbuchung Ihrer Noten wenden Sie sich bitte an:
Karin Baum, Tel.: 06221 / 54-8622, E-Mail: karin.baum@issw.uni-heidelberg.de
Sprechstunde: Mo, Mi, Do 9.00-11.00 Uhr, Do 12.30-14.30 Uhr (INF 700, Zi. 019)

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 20.10.2017
zum Seitenanfang/up